© 2019

one man's trash is another one's treasure...

 

Andreas Neuland ist eine in Basel (Schweiz) ansässige Ein-Mann-Designfirma, deren Objekte einen Gegenpol zur Massenware bilden. Immer auf der Suche nach verborgenen Schätzen und unkonventionellen Fusionen, entstehen aus abfallenden Nebenprodukten unseres Alltags handgefertigte Licht- und Kunstobjekte, die den Bogen zwischen dem Gestern und dem Heute spannen. Ob ausrangierte Elektronikbauteile, rostige Eisenteile, Abrissbeton oder zerlesene Bücher, Andreas Neuland lässt sie – buchstäblich – in neuem Licht erstrahlen.

 

Bei den Objekten von Andreas Neuland geht es um Upcycling*, um Nachhaltigkeit. 

Aber es geht ebenso um Formen und Farben. Um das Entdecken von ungewohnten Schönheiten. Um Poesie.

*Upcycling ist eine Form der Wiederverwertung von Stoffen (Recycling).

Scheinbar nutzlose Abfallprodukte werden mithilfe des Upcyclings in neuwertige Stoffe umgewandelt. Anders als beim Recycling oder Downcycling kommt es beim Upcycling zu einer stofflichen Aufwertung.

Produkte

Fragen? 

Anregungen?