everyday robots

 

Magnetische Figürchen aus elektronischen Bauteilen

 

Die digitale Welt funktioniert heute nur, weil simple und kleine elektronische Bauteile wie Elektrolytkondensatoren, Schwingquarze oder Varistoren existieren, die ihren Dienst in allen Geräten vollbringen und sie so zum laufen bringen.

In den erschaffenen Welten von Andreas Neuland entledigen sich diese Bauelemente ihrer digitalen Aufgaben, um neue Wege zu gehen.. Sie lieben es zum Bespiel, ganz analog an Kühlschränken abzuhängen.

Alle "everyday robots"-Figuren und deren kleine Welten stammen aus defekten elektronischen Geräten (Computer, CD-Brenner, Radiowecker, Plattenspieler etc.)