© 2019

Codex Occultus


Codex: Buch

Occultus: Geheim, verborgen


«Codex Occultus» ist ein Nachttisch, ein Pult oder schon beinahe ein Thron. Ein besonderes Schmuckstück, dass es in sich hat, denn die Bücher sind ausgehöhlt und bieten Platz für die geheimsten Gegenstände...

Beton, gepaart mit Messing, darauf thront eines der kostbarsten Güter der Menschheit: Wissen. Dargestellt in Form eines oder mehrerer Bücher.

Allerdings wird bei den «Codex Occultus» Objekten die wortwörtliche Inhaltslosigkeit zelebriert, denn das Wissen ist verschwunden, da die Bücher ausgehöhlt wurden. Ist das ein Bücherfrevel? Oder Kunst?

Es ist Andreas Neuland.

 

Der neu gewonnene, leere Raum kann mit neuem Wissen, neuen Erinnerungsstücken und sehr geheimen Geheimnissen gefüttert werden... Oder mit Schmuck.

 

 

Weitere Infos:

 

Die Bücher sind mit verborgenen Metallplatten versehen, die dafür sorgen, dass sich das Objekt ganz einfach am ultrastarken Magneten befestigen, sowie drehen lässt. (der Magnet (Tragkraft 80kg) befindet sich am Ende der Messingstange, die in einen gegossenem Betonsockel steckt.

Die Bücher sind mit edlem florentinischem Spezialpapier ausgekleidet.

Im Buchdeckel sind ebenfalls Metallplatten, daran lassen sich die kleinen Magnete befestigen. Im Lieferumfang ist ausserdem eine mit Papier bezogene Metallplatte, die sich als Mini-Magnetwand verwenden lässt. (siehe Bilder).

 

Alle aktuell verfügbaren «Codex Occultus» Objekte findest du im

Codex Occultus